Vita

BARBARA EHWALD

- SOPRANISTIN

eins


Barbara Ehwald ist Absolventin der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Sie studierte u.a. bei Professor Scott Weir und Professor Heidrun Franz-Vetter. Darüber hinaus besuchte sie die „Masterclass of Italian Baroque“ von Jil Feldman in Paris und den Meisterkurs mit René Jakobs im Rahmen der „Cadenza Barocktage“ in der „Staatsoper unter den Linden“. Sie arbeitete mit dem Regisseur Robert Wilson auf Long Island und New York an den Projekten „Aida“ und „St. Francois d’Assise“. Sie besuchte Meisterkurse bei den Liedbegleitern Wolfgang Rieger, Erik Schneider und Helmuth Oertel und arbeitete mit René Jacobs anlässlich der Barocktage an der Staatsoper Unter Den Linden Berlin. Sie lebt und arbeitet freischaffend in Berlin, die Bandbreite  ihrer Aktivitäten reicht von Renaissance-Musik bis neue Musik. Im Musiktheater  begeistert sie sich für experimentelle Theaterformen und arbeitet an einem eigenen szenischen Installationsprojekt.

Barbara Ehwald wurde für ihre Interpretation der Melisande in „Pelleas und Melisande“ am „Theater am Halleschen Ufer“ in Berlin von E. Brüning (FAZ) im Bühnenjahrbuch der Opernwelt alsNachwuchsdarstellerin des Jahres“ vorgeschlagen.

Sie sang bislang an folgenden Bühnen (Auswahl): „Akademie der Künste Berlin“, „Berliner Ensemble“, „Cité de la Musique-Paris“, „Deutsches Theater“, „Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt“, „Neuköllner Oper“, „Opernhaus Halle“, „Schaubühne Berlin“, „Sophiensaele Berlin“ „Schlosspark-Theater“, „Staatsoper unter den Linden“, „Theater am Halleschen Ufer“, „Theater des Westens„, „Wintergarten Variete“, „Musiktheater im Revier Gelsenkirchen“, „Radialsystem Berlin“,” Stadttheater Görlitz“, “Freilichtspiele Schwäbisch Hall”.

Sprachkenntnisse:

Sie spricht Italienisch, Französisch, Russisch und Englisch.